ÖÄK Facharztprüfung Medizinische und Chemische Labordiagnostik

Aktueller Prüfungstermin

  • 03.11.2023 (Anmeldeschluss: 03.08.2023)
  • Ort: Wien

Anmeldung

Geschlechtsneutrale Formulierung

Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Prüfungsmethode/-inhalt:

Die Prüfung erfolgt mündlich in Form einer strukturiert mündlichen Prüfung, d.h. sowohl die Fragen als auch die erwarteten Antworten werden im Vorhinein festgelegt und die Fragen werden für alle Kandidaten nach dem gleichen Gewichtungsschlüssel ausgewählt. Es werden 8 - 12 Fallvignetten plus Unterfragen zu den wichtigen Schlüsselkompetenzen geprüft. Die Kandidaten haben die Möglichkeit, sich 1 Stunde auf das folgende Prüfungsgespräch vorzubereiten.

Im Prüfungsgespräch werden die Fallvignetten plus Unterfragen abgefragt. Die Antworten der Kandidaten werden mit dem vorgegebenen Antwortschlüssel vergleichen und entsprechend bepunktet. Falsche und keine Antworten werden protokollarisch festgehalten. Am Ende der Prüfung werden die Bewertungsbögen eingesammelt und vor Ort ausgewertet.

Die Auswertung der Prüfung erfolgt nach internationalen Evaluationskriterien. Die Bewertung wird ausschließlich mit "bestanden" und "nicht bestanden" bekannt gegeben. Um die Prüfung zu bestehen, müssen 75% der erzielbaren Gesamtpunkteanzahl erreicht werden.

Basis für den Prüfungsinhalt ist die zukünftige eigenverantwortliche Tätigkeit im niedergelassenen oder angestellten Bereich. Bei der Erstellung der Prüfungsfragen wurde größter Wert auf Patienten- und Praxisnähe gelegt.

Folgende Schwerpunkte werden geprüft und im Blueprint spezifiziert abgebildet. 

  • Klinische Chemie / Proteinchemie / Molekulare Diagnostik / TU-Marker / Toxikologie - TDM / Endokrinologie
  • Hämatologie / Hämostaseologie / Immunologie / Blutgruppenserologie
  • Infektionsdiagnostik / Mikrobiolgie
  • Labororganisation / Qualitätssicherung

Blueprint

Der „Blueprint“ ist ein Hilfsmittel für die Planung und Zusammenstellung der Arztprüfungen. Der Blueprint (auf Deutsch in etwa „Prüfungsplan“) ist der Themenkatalog (das Inhaltsverzeichnis) für die Facharztprüfung in einem Sonderfach. Er wurde von der zuständigen wissenschaftlichen Gesellschaft erarbeitet und orientiert sich an den Anforderungen, die an einen Facharzt in diesem Sonderfach gestellt werden. Für die Zusammenstellung jeder Prüfung wird ein prozentuell gewichteter Blueprint/Prüfungsplan verwendet. Damit ist sichergestellt, dass die Themen in jeder Prüfung im wesentlichen in gleichem Umfang enthalten sind.

Vorbereitungsmöglichkeiten

  • Ein Gegenstandskatalog mit Literaturliste ist auf der Homepage der Österreichischen Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin und Klinische Chemie (ÖGLMKC) abrufbar, Adresse: www.oeglmkc.at.
  • Darüber hinaus finden durch die ÖGLMKC regelmäßig Informationsveranstaltungen zur Facharztprüfung statt (siehe unter Facharztprüfung und Anmeldung und Nachfrage über den dort genannten Vertreter der „Jungen Laboratoriumsmedizin“).
  • Musterfragen

Prüfungsergebnisse

Das Prüfungsergebnis wird, wenn möglich, im Anschluss an die Prüfung mündlich mitgeteilt und bis 8 Wochen nach Prüfungstermin schriftlich versandt.

Download der Prüfungsrichtlinie

Kontakt

Die Anmeldung betreffend kontaktieren Sie die AnsprechpartnerInnen der Landesärztekammern.

Die Prüfung betreffend kontaktieren Sie die Österreichische Akademie der Ärzte GmbH.

Ihre Ansprechpartnerin:

Mag. Christa Amstler
Tel.: 01/ 512 63 83-54
Fax: 01/ 512 63 83-30540
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailch.amstler(at)arztakademie.at

Die Akademie der Ärzte ist das Bildungsforum der Öster- reichischen Ärztekammer und Expertenplattform für DFP, Arztprüfungen und ärztliche Fort- und Weiterbildung!

Bericht 2020

Ärztliche Fort- und
Weiterbildung in Österreich

© Copyright 2013, Österreichische Akademie der Ärzte GmbH | Walcherstraße 11/23, 1020 Wien
Tel.: +43-1-512 63 83 | E-Mail: akademie@arztakademie.at