Musterfragen aus dem Fach Haut- und Geschlechtskrankheiten

Hier finden Sie einige Musterfragen zur Facharztprüfung Haut- und Geschlechtskrankheiten, welche vom Prüfungsausschuss zur Verfügung gestellt wurden.  
Anhand dieser Musterfragen können Sie sich mit der Prüfungsmethodik vertraut machen.

Frage 1

Eine 53jährige Patientin klagt über symptomlose Flecken und Plaques, die seit 5 Jahren bestehen und nur langsam progredient sind. Die Patientin fühlt sich sonst gesund. Sie führen eine Biopsie durch.

Wie lautet Ihre Diagnose?


Chronische Plaquepsoriasis
Mycosis fungoides
chronisch kutaner Lupus erythematodes
primär kutanes Keimzentrumslymphom
Erythema chronicum migrans

Frage 2

Dieses 10a Mädchen hat Schmerzen im rechten Daumen. Dort finden sich die hier gezeigten vesikulösen Veränderungen. Die ipsilateralen Lymphknoten im Sulcus bicip. medialis sind vergrößert. Das restl Integument ist o.B. Vorgeschichte und Anamnese: unauffällig. Sie fertigen eine Exfoliativzytologie aus dem Blaseninhalt an.

Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?

Dermatomykose
Blasige distale Daktylitis
Kontaktdermatitis
Herpetic Whitlow
Akute Paronychie

Frage 3

48­jähriger Patient mit Anamnese einer chronischen, seit Jahren progredienten Erkrankung. Wesentliche Symptome: Raynaud­ Syndrom, Akrosklerose, Beugekontraktur in beiden Händen, zunehmende Mikrostomie Internistisch wesentlich: Hypomotilität des Ösophagus, linksventrikuläre Auswurfeinschränkung mit einer EF von 25%, Pulmonalisdruck 60 mm Hg.

Welche klinische Diagnose stellen Sie?

Systemische Sklerose
Morphea
Dermatomyositis
Rheumatoide Arthritis
Akrodermatitis chronica atrophicans

Frage 4

Männlicher Patient ­mit einer chronischen Dermatose. Arthralgien seit mehreren Jahren. Medikamentenanamnese: leer.

Aufgrund der klinischen Präsentation liegt welche Diagnose mit höchster Wahrscheinlichkeit vor?

Pityriasis rosea
Mykosis fungoides
Dermatomykose
Ekzem mit Streuung
Psoriasis vulgaris

Frage 5

67-jährige Patientin. Seit einigen Monaten wird sie frustran zuerst mit einer "Kortisonsalbe" und später mit einer "Pilzsalbe" unter der Verdachtsdiagnose Ekzem behandelt. Nun, da die Veränderung progredient ist, wird Ihre fachärztliche Expertise beigezogen. Die Veränderung ist subjektiv symptomarm, gelegentlich geringer Juckreiz. Das restliche Integument ist altersentsprechend o.B. Sie entscheiden sich zu einer Biopsie?

Welche Diagnose stellen Sie?

Ekzem
Morbus Paget
Mycosis fungoides
Friktionsdermatitis
Psoriasis

Die Akademie der Ärzte ist das Bildungsforum der Öster- reichischen Ärztekammer und Expertenplattform für DFP, Arztprüfungen und ärztliche Fort- und Weiterbildung!

Fortbildungsnachweis am 1.9.2019 - Eckdaten

Ihr Fahrplan zum Fortbildungsnachweis

Bericht 2019

Ärztliche Fort- und
Weiterbildung in Österreich

© Copyright 2013, Österreichische Akademie der Ärzte GmbH | Walcherstraße 11/23, 1020 Wien
Tel.: +43-1-512 63 83 | E-Mail: akademie@arztakademie.at