ÖÄK Zertifikatslehrgang Basismodul Sexualmedizin

Definition der sexuellen Gesundheit (laut WHO):

Sexuelle Gesundheit ist ein Zustand des körperlichen, emotionalen, mentalen und sozialen Wohlbefindens in Bezug auf die Sexualität.

Warum Sexualmedizin?

Sexualität ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis und Menschenrecht.

Aus diesem Grund verfasste die Weltgesundheitsbehörde (WHO) im Jahr 2000 folgende Empfehlungen:
 

  • Sexualprobleme, sexuelle Funktionsstörungen und Sexualstörungen haben einen Einfluss auf die Lebensqualität, Gesamtgesundheit und sexuelle Gesundheit. Daher sollten sie verhindert, erkannt und behandelt werden.
  • Aus diesem Grund sollte die exuelle Gesundheit immer als Teil der Gesamtgesundheit  gesehen werden  und integraler Bestandteil jeder ärztlichen Behandlung sein.
  • ÄrztInnen sollten durch Fortbildungsangebote befähigt werden, sexuelle Funktionsstörungen und Sexualstörungen anzusprechen und zu therapieren.


Sexualmedizin ist derzeit noch kein Bestandteil des Medizinstudiums. Daher fühlt sich ein Großteil der KollegInnen verunsichert und meidet das Thema sexuelle Gesundheit im Arbeitsalltag. Die PatientInnen wiederum meiden es aus Unsicherheit und Scham.
Sexualprobleme sind aber kein Einzelfall: mehr als 46 % der Frauen und 39 % der Männer berichten im Laufe ihres Lebens zumindest vorübergehend ein solches Problem gehabt zu haben, meist ohne ärztliche Hilfe in Anspruch genommen zu haben.

Das Sexualmedizinischen Fortbildungsangebot der Österreichischen Akademie der Ärzte (ÖÄK-Grundkurs Sexualmedizin sowie sexualmedizinische Workshops) trägt dazu bei, die Empfehlungen der WHO zu erfüllen und befähigt die KollegInnen in Ihrem Arbeitsalltag die sexuelle Gesundheit ihrer PatientInnen zu berücksichtigen und zu behandeln - seriös mit wenig Zeitaufwand.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Elia Bragagna

Literatur:


http://www.euro.who.int/de/health-topics/Life-stages/sexual-and-reproductive-health/news/news/2011/06/sexual-health-throughout-life/definition


WHO & WAS, Guatemala  2000, Promotion of Sexual Health, Recommendations for Action


Rosen, R.C., Sexual Communication Skills in Residency Training:  J Sex Med 2006


Moreira ED et al., A population survey of sexual activity, sexual dysfunction and associated help-seeking behavior in middle-aged and older adults, Eur J Med Res. 2005 Oct 18;10(10):434-43

 

>> zur Anmeldung

Die Akademie der Ärzte ist das Bildungsforum der Öster- reichischen Ärztekammer und Expertenplattform für DFP, Arztprüfungen und ärztliche Fort- und Weiterbildung!

Bericht 2017

Ärztliche Fort- und
Weiterbildung in Österreich

© Copyright 2013, Österreichische Akademie der Ärzte GmbH | Walcherstraße 11/23, 1020 Wien
Tel.: +43-1-512 63 83 | E-Mail: akademie@arztakademie.at